Andy Andrews
Andy Andrews
 schrieb am 29. März 2017

SAP Berater: Gehaltvolle Arbeit

SAP Consultants sind gefragt. Das Gehalt von SAP Beratern ist hoch – doch es gibt Unterschiede. Wo können Sie am meisten verdienen? Diese 4 Faktoren machen's aus ...

Junior Consultants, also jüngere SAP Berater ohne Projekterfahrung, nehmen die unterste Stufe in der „Gehaltspyramide“ ein. Aber auch sie können es schon auf ein Jahresgehalt zwischen 40.000 und 50.000 Euro bringen – davon können Juniors in anderen Branchen nur träumen. Und das war erst der Anfang: Mit über fünf Jahren SAP-Projekterfahrung lässt sich bereits ein Jahresverdienst zwischen 70.000 und 90.000 Euro erzielen. SAP-Teamleiter und Senior Consultants wiederum nähern sich bereits der 100.000-Euro-Marke, mit Luft nach oben.

SAP Berater

Intern oder extern?

Das Gehalt ist grundsätzlich abhängig davon ob der SAP Berater im Unternehmen angestellt ist oder von einem externen SAP-Beratungshaus entsandt wurde. „Freie“ SAP-Berater können bedeutend höhere Vergütungen erzielen, im Schnitt um die 110.000 Euro jährlich. Sie tragen aber auch ein gewisses Ausfallsrisiko - beispielsweise im Krankheitsfall - und müssen große Reisefreude mitbringen.

Spezialisten sind gefragt

Grundsätzlich gilt: Erfahrung ist ein gutes Asset, aber Erfahrung alleine ist zu wenig. Spezialisten haben in der SAP-Branche die Nase vor Generalisten. Als gewichtiger Trumpf bei Gehaltsverhandlungen hat sich eine Spezialisierung auf jene Themen erwiesen, wleche die SAP-Landschaft zurzeit besonders intensiv beschäftigen: Biber SAP BO (Business Objects), SAP HCM PY (Human Capital Management Payroll) und SAP PP-PI (Produktionsplanung Prozessindustrie) etwa und, in jüngster Vergangenheit, HANA oder EWM.

Der Einfluss der Branche

Große Unternehmen entlohnen grundsätzlich besser als kleine Unternehmen. Zudem hat die Branche auch Einfluss auf die Gehaltshöhe von SAP Experten. Branchen, die gute Geschäfte machen, bezahlen den SAP Experten dementsprechend mehr. Chemie und Pharma vergüten bekanntermaßen gut, genauso wie die Automobilindustrie und die Luxusgüterbranche. Allerdings sind diese Gehaltsausprägungen nicht in Stein gemeißelt, sie können durchaus mit den Entwicklungen auf den globalen Märkten mitschwingen.

Benefits im Aufwind

Aufgrund der relativ hohen Gehälter von SAP Beratern gewinnen in den letzten Jahren Benefits an Bedeutung: Fragen der Standortqualität und der Unternehmenskultur, des Arbeitsklimas und der Arbeitszeiten beispielsweise treten bei Bewerbungen immer mehr in den Vordergrund.

Vorbildliche Vorteile für SAP Berater bei epunkt

Grundsätzlich haben qualifizierte SAP Berater „die Qual der Wahl“ was die Jobsuche anbelangt. Irgendeine Stelle zu finden ist kein Problem. Das tatsächlich beste Angebot für die individuellen Skills und Ambitionen zu finden entpuppt sich schnell als lästiges und zeitaufwendiges Prozedere.

SAP Berater, die eventuell an einen Jobwechsel denken, profitieren mehrfach bei epunkt:

  • Mehr Chancen: Ca. 70 % unserer Positionen werden mit Kandidaten besetzt, die ein Profil bei epunkt haben und von uns auf die Stelle aufmerksam gemacht wurden.
  • Weniger Aufwand: Nach wenigen Klicks Ihrerseits können wir die relevanten Daten direkt von Ihrem Xing oder LinkedIn Profil übernehmen. Danach können Sie sich schnell und ohne Anschreiben für mehrere Positionen bewerben.
  • Insiderwissen: Wir haben zahlreiche Positionen für SAP Berater und helfen Ihnen gerne Ihre Wünsche und Bedürfnisse zu verwirklichen. Sie profitieren von unserem Einblick in den Jobmarkt und unserem Insiderwissen hinsichtlich verschiedener Arbeitgeber.

Klicken Sie hier für die aktuellen Chancen im SAP Bereich.

Ähnliche Beiträge