B2B Astronaut Autor
B2B Astronaut Autor
epunkt Astronaut schrieb am 28. März 2018

Verschmelzung von Kommunikation und IT: Jobs der Digitalisierung im Jahr 2018

Kommunikation meets IT und heraus kommt eine Serie an Jobs, die jede Menge an Erklärung bedürfen. Innerhalb kurzer Zeit haben sie sich etabliert und es scheint als ob sie gekommen sind, um zu bleiben. Denn seit der Web-Ära in welcher der Internet-Nutzer an erster Stelle steht – User First – hat sich um besagten User ein Netzwerk an digitalen Jobs gebildet.

15 Online Marketing Jobs, ohne die es 2020 gar nicht mehr geht

Die Inbound-Marketing Plattform HubSpot veröffentlichte eine Liste der 15 Marketing Jobtitel, die in keinem großen Unternehmen mehr fehlen sollten.

Darunter einige Jobs, die sich mit Content beschäftigten, mehrere SEO Positionen sowie Untergruppierungen im Jobfeld Social Media.

Jobliste online marketing gross

Mit 15 Online Marketing Jobs ist es jedoch noch lange nicht getan

Es folgen 15 weitere Berufe aus der Schnittmenge zwischen IT und der klassischen Kommunikation wie dem Marketing und der Werbung.

  1. Data Analyst
  2. Analytics Managers
  3. Usability Engineer
  4. Performance Marketing Director
  5. Chief Digital Officer
  6. UI Designer
  7. UX Designer
  8. Content Management Spezialist
  9. eCommerce Spezialist
  10. IOT interface designer
  11. Wearables Strategist
  12. Digital Media Buyer
  13. SEA Manager
  14. Growth Hacker
  15. Affilate Marketing Manager

Diese Liste ließe sich noch sehr lange fortsetzen. Einen umfassenden Überblick zu aktuellen Jobtiteln im digitalen Marketing hat der Digital Strategist Tom Roy auf LinkedIn veröffentlicht.

Hochspezialisierte Teams

Genauer betrachtet gibt es aber bei den einzelnen genannten Jobs einige Überschneidungen. Somit muss Ihre Marketing Abteilung nicht direkt auf 30 und mehr Personen aufgestockt werden. Dennoch gibt es hier einen riesigen Wandel zu beobachten. In der Zwischenzeit werben zwar die meisten Unternehmen noch mit klassischen Werbeartikeln wie Feuerzeuge und Lennyards, doch der potenzielle Kunde, der bestehende Kunde, der zukünftige Mitarbeiter erwartet sich heute mehr.

So haben sich invielen Unternehmen „Inhouse Agenturen“ entwickelt. Häufig zu finden: Kleine Redaktionen, Analytics Teams oder Community-Management-Teams.

Digitale Jobs
Die Schnittmenge von Kommunikation und IT bringt Jobbereiche hervor, die gekommen sind um zu bleiben. — ©www.unsplash.com

Was macht eine Redaktion im Unternehmen?

Während klassische Printwerbemittel nach wie vor eine Bestehensberechtigung haben und Inhalte dafür konzipiert und erstellt werden müssen, hat sich eine Vielzahl an zusätzlichen Kanälen und Methoden aufgetan, über die Content gestreut wird. Chatbots müssen mit Content bespielt werden, Webinare beinhalten viel hilfreichen Content für die Zielgruppe, die Inhalte der Website stehen sowieso im Zentrum, dann wären da noch Social Media Channels von Instagram, über Xing bis hin zu Snapchat und so weiter.

Da kommen Content Produzenten, Content Strategen und Content Marketing Manager ins Spiel. Auch SEO Spezialisten kommen unter anderem genau hier zum Einsatz.

Community Management greift in Support ein

Und wenn dermaßen viel Content an die Zielgruppe nach außen hin ausgeliefert wird, muss natürlich ein Dialog stattfinden. Hier kommt das Community-Management-Team ins Spiel, welches die Bedürfnisse von Stakeholdern im Unternehmensumfeld auf sämtlichen Touchpoints aufnimmt, mit ihnen in Dialog tritt und deckt vieles davon, was früher über Supportanfragen hereingekommen ist, mit ab.

Analytics und SEA Team als verlängerter Arm des Vertriebs

Ein Analytics Team, kennt zwar Ihre Kunden nicht persönlich, so wie Ihr Vertrieb sie kennt, dafür weiß das Analytics Team jede Menge mehr über die Zielgruppe(n). Im Analytics Team beschäftigt man sich mit Fragen, wann die Zielgruppe online ist, wonach sie sucht oder wann sie von welchem Endgerät aus online ist. Eine hervorragende Chance um datengetriebenen Vertrieb zu forcieren. Das SEA-Team wickelt die Online-Ads ab.

Warum braucht es so viele Digitalexperten?

Das was früher eine kleine Marketing-Abteilung stemmen konnte, hat sich ausgeweitet auf ein sehr dynamisches Feld mit zahlreichen Sub-Spezifikationen. Wer SEO Spezialist ist, ist nicht automatisch SEA Spezialist. Wer Content Stratege ist, ist nicht bedingt zugleich Social Media Coordinator.

Nicht selten kommt es im Unternehmen zu Diskussionen, wenn eine neue Stelle im Digital Bereich geschaffen wird. Stellt man dem Gegenüber die Zahlen die Digital Teams erzielen und worauf sie Einfluss haben können, wie in den Online-Verkauf, in die Marken-Reputation, Einsparungen an Supportkosten sowie als Unterstützung im Controlling, dann geht die Rechnung mit digitalen Jobs definitiv auf. Digitale Jobs sind wichtige als je zuvor und jede neue Stelle, die im Digitalbereich geschaffen wird, zahlt an einer anderen Stelle im Unternehmen wieder ein.

Studie: Jobs der Digitalisierung in Österreich

Der Markforscher Meinungsraum.at veröffentlichte auf der Personal Austria eine Studie wie sich die Digitalisierung auf österreichische Unternehmen und HR auswirkt.

  • Rund zwei Drittel der Personalverantwortlichen sehen Änderungen im Geschäft durch den Einfluss der Digitalisierung, ebenso zwei Drittel sehen, dass die Digitalisierung „alles neu“ macht. Trotz dieser Einschätzung herrscht Ungewissheitdarüber wie diese Veränderung funktionieren soll.
  • Rund zwei Drittel der befragten HR Verantwortlichen, der Mitarbeiter und CEOs sind der Meinung, dass die Digitalisierung Jobs kosten wird.
  • Mehr als drei Viertel der HR Verantwortlichen sehen durchaus in der Digitalisierung eine Chance.
  • Meinungsraum.at-Geschäftsführer Herbert Kling weißt ebenso daraufhin, dass sich Personalabteilungen damit befassen müssen, ob die heutigen Mitarbeiter die Fähigkeiten von morgen mitbringen. Genau an dem Punkt macht sich Überforderung breit auf allen Ebenen, nicht zuletzt in HR Abteilungen, in der ersten Management-Ebene und bei den Mitarbeitern.

Soweit die Studie zu Jobs der Digitalisierung.

Kostenlose Premium-Inhalte rund ums Recruiting

Bleiben Sie am Laufenden und erhalten Sie kostenlos Premium-Inhalte inklusive interne Trainingsmaterialien von epunkt als Abonnent des epunkt B2B Newsletters.

Kostenlose Premium-Inhalte rund um das Recruiting erhalten

Ähnliche Beiträge