Andy Andrews
Andy Andrews
 schrieb am 1. Oktober 2019

Von der verhängnisvollen Diskrepanz zwischen potenziellen Arbeitgebern und Bewerbern

Sie schalten Stelleninserate, reagieren zügig auf jede Bewerbung und dennoch gelingt es Ihnen nicht, neue, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und einzustellen? Die Gründe hierfür sind mannigfaltig. Sie reichen vom mangelnden Problembewusstsein in der Chefetage, welches sich darin äußert, dass Ihre Vorgesetzen überhaupt nicht verstehen, warum es so schwierig ist, geeignete Mitarbeiter zu finden, bis hin zur fehlenden Relevanz der bereitgestellten Informationen für die Bewerber.

Teaser2 image3

Was soll die Kirsche auf der Torte, wenn die Torte gar nicht schmeckt?

Während Ihre Vorgesetzten überhaupt nicht verstehen können, warum es so schwierig ist, geeignete Mitarbeiter zu finden, interessiert es geeignete Kandidaten nämlich schlichtweg nicht, wenn Sie mit Gewinnbeteiligung und Firmenwagen winken - dies bestätigt auch, eine von epunkt durchgeführte Befragung. Solange Ihr Unternehmen nicht in der Lage ist, Bewerbern ein klares Bild davon zu zeichnen, was en détail ihren Aufgabenbereich beim potenziellen Arbeitgeber umfasst, sind diese Köder wirkungslos.

Wie kommt es bloß zu dieser Misskommunikation, bei der der Fragende nicht zuhört, sondern nur zu warten scheint, dass er endlich wieder etwas über sich erzählen kann?

Bewerber suchen sich den Arbeitgeber aus – nicht andersherum!

Fakt ist: Die Zeiten, in denen der Arbeitgeber am längeren Hebel saß und sich um eine ausgeschriebene Stelle Unmengen von Kandidaten scharrten, sind längst vorüber. Unternehmen suchen nicht länger aus, sondern sie werden ausgesucht! Das klingt erst einmal nicht schlecht. Aber abwarten und ausharren, bis man zufällig gefunden wird, ist für das Recruiting qualifizierter Mitarbeiter wahrscheinlich keine erfolgsversprechende Strategie. Denn daran, dass Sie aktuell keine Kandidaten anziehen, sind nicht nur der demografische Wandel und der daraus resultierende Fachkräftemangel schuld.

Die von epunkt, dem Marktführer im Recruiting in Österreich, durchgeführte Kandidatenbefragung konnte die Motive ermitteln, aus denen sich Kandidaten letztlich für oder gegen ein Jobangebot entscheiden. Dabei wurde u. a. deutlich, dass viele Unternehmen Ihr Vorgehen beim Recruiting neuer Mitarbeiter, noch immer nicht an die aktuellen Gegebenheiten des heutigen Kandidatenmarktes angepasst haben. Wer qualifizierte Kandidaten heute behandelt, als wären sie einer von vielen, braucht sich über mangelndes Interesse und Resonanzlosigkeit nicht zu wundern.

Wie es Unternehmen heute gelingen kann, auserwählt zu werden

Sie und Ihr Unternehmen würden gern zu den glücklichen Auserwählten gehören? Dann erfahren Sie in diesem Whitepaper, welche Eigenschaften die Unternehmen auszeichnen, die trotz Fachkräftemangel qualifizierte Kandidaten anziehen, und mit welchen 4 Eigenschaften, Sie im Ringen um die besten Mitarbeiter garantiert gute Karten haben.

Whitepaper kostenlos erhalten

Ähnliche Beiträge