Datenschutzerklärung und Informationserteilung für Teilnehmer des Recruiting Campus

Gleich vorweg: Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Nachfolgend möchten wir Sie informieren, welche personenbezogene Daten wir von Ihnen im Fall einer Teilnahme am Lehrgang des Recruiting Campus erheben, wozu wir diese benötigen und an wen Sie sich bei Fragen wenden können. Sämtliche personenbezogene Bezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird im Folgenden nur die männliche Form verwendet.

An wen richtet sich diese Datenschutzerklärung?

Die Erklärung richtet sich an Personen (nachfolgend auch Teilnehmer genannt), die eine Ausbildung beim Recruiting Campus, ein Lehrgang der Firma epunkt GmbH in Kooperation mit der WU Executive Academy (WU Executive Academy, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien), gebucht haben.

Wer wir sind?

Wir sind die epunkt GmbH (nachfolgend kurz „epunkt“) mit Hauptsitz in Linz. Wir sind Marktführer im Recruiting in Österreich und spezialisiert auf die Vermittlung und Beratung von Fach- und Führungskräften.

epunkt GmbH
Harrachstraße 6
4020 Linz
T: +43 732 611 221
F: +43 732 611 221 -20
office@epunkt.com

Wir sind an folgenden Standorten tätig: https://www.epunkt.com/u/standorte-oesterreich/

Als Teilnehmer können Sie Ihre Datenschutz-Rechte (siehe weiter unten) zentral beim Datenschutzbeauftragten der epunkt GmbH geltend machen.

Zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihre Daten?

Ihre Daten nutzen wir zur Verwaltung und Durchführung eines Recruiting Lehrganges in Kooperation mit der WU Executive Academy (WU Executive Academy, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien).

Auf Basis welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage des Ausbildungs-Vertrages. Die Verarbeitung erfolgt darüber hinaus zur Erfüllung rechtlicher Pflichten sowie aus berechtigtem Interesse in Zusammenhang mit der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Welche personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten wir?

Folgende Kategorien von Daten werden bei der Buchung und während der Durchführung der Weiterbildung erhoben und verarbeitet:

  • Vor- und Nachname
  • Adressdaten
  • Kontaktdaten (z. B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Dienstgeber
  • Angaben zur Vorerfahrung im Recruiting
  • Daten zur Kursbuchung und -abwicklung
  • Daten zur Zertifizierung
  • Übungsaufgaben (Pre- & Postwork)

Wer bekommt Ihre Daten?

epunkt Mitarbeiter
Zur Zweckerfüllung haben Mitarbeiter der Firma epunkt Zugriff auf alle unter „Welche personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten wir?“ genannten Daten.

epunkt Kursleiter, Coaches und externe Vortragende
Im Rahmen der Kursteilnahme werden externe und epunkt interne Kursleiter, Coaches und Vortragende Zugang zu Ihren Daten haben.

WU Executive Academy
Zu Qualitätssicherungsmaßnahmen und zur Teilnehmer Zertifizierung haben einzelne Mitarbeiter der WU Executive Academy Zugriff auf Ihre Daten.

Technische Dienstleister
Für die Erbringung unserer Dienstleistung setzen wir Dienstleister (sogenannte Auftragsverarbeiter) ein, die uns unterstützen. Beispiele für solche Dienstleister sind Hersteller von epunkt eingesetzter Software (z.B. Plattform zur Kursverwaltung) oder Hosting-Provider, die uns Server für den Software-Betrieb zur Verfügung stellen. Diese Dienstleister haben zu Wartungszwecken fallweise Zugriff auf Ihre Daten. Sie sind vertraglich zur Vertraulichkeit und zu Datensicherheitsmaßnahmen verpflichtet, wobei die Einhaltung der Datensicherheitsmaßnahmen regelmäßig von uns überprüft wird.

Weitere Empfänger
Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen oder zur Abwehr von Rechtsansprüchen kann es fallweise sein, dass wir Behörden oder Gerichten Zugriff auf Ihre Daten gewähren.

Welche Rechte haben Sie?

Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung (Artikel 15 bis 21) haben Sie das Recht auf Auskunft, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Berichtigung und Widerspruch. Nachfolgend möchten wir Ihnen einige dieser Rechte genauer erläutern:

  • Ihr Recht auf Auskunft, Information und Berichtigung

Sie erhalten selbstverständlich Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, die gespeichert und von uns verarbeitet werden. Sollten Ihre Daten nicht mehr zutreffend sein oder unvollständig sein, können Sie eine Berichtigung bzw. Ergänzung verlangen.

  • Ihr Recht auf Widerruf und auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Sie können jederzeit Ihre Einwilligung widerrufen und Ihr „Recht auf Vergessen“ ausüben. In diesem Fall sind wir verpflichtet, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu löschen und alle Empfänger, denen Ihre personenbezogenen Daten übermittelt wurden von Ihrem Löschungsersuchen in Kenntnis zu setzen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf Grundlage der Einwilligung bis zum Einlangen des Widerrufs erfolgt, nicht berührt. Bitte beachten Sie, dass unter bestimmten Umständen eine Löschung nicht unmittelbar, sondern erst zeitverzögert, aufgrund rechtlicher Verpflichtungen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, erfolgen kann. Bspw. gilt eine Frist von 7 Jahren zur Aufbewahrung von Rechnungen. Darüber hinaus haben Sie das Recht, bei der Datenschutzbehörde eine Beschwerde zu erheben, wenn Sie sich in Ihren Rechten verletzt erachten. Die Kontaktdaten der österreichischen Datenschutzbehörde finden Sie hier: https://www.dsb.gv.at/kontakt

Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert?

Ihre Daten werden von uns gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich ist und gesetzliche (wie z.B. umsatzsteuerrechtliche Aufbewahrungspflichten, zivilrechtliche Anspruchsfristen etc.) abgelaufen sind, sohin 7 Jahre lang. Sämtliche Unterlagen des Teilnehmers, die Voraussetzung für die Erlangung eines Zertifikats (wie Hausübungen, Projektbericht, etc.) werden 1 Jahr nach dem Verstreichen der Einreichfrist gelöscht. Der Name des Teilnehmers und die Info, dass bereits zu einem früheren Zeitpunkt ein Zertifikat ausgestellt wurde, werden 7 Jahre lang nach Beendigung der Einreichfrist aufbewahrt, sodass der Teilnehmer das Recht hat, bei Verlust, Diebstahl o.Ä. innerhalb von 7 Jahren ein Ersatzzertifikat ausgestellt zu bekommen.

An wen können Sie sich wenden?

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung oder zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:

epunkt GmbH
Datenschutzbeauftragter
Harrachstraße 6
4020 Linz
E-Mail: datenschutz@epunkt.com